FINANZRATH Versicherungsmakler

Betriebshaftpflichtversicherung

Schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor finanziellen Schäden bei Haftungsfällen  

Die Betriebshaftpflichtversicherung - So schützen Sie sich und Ihr Unternehmen

Einschluss jeder gewerblichen Tätigkeit: Mitversicherung von nicht genannten Tätigkeiten
Schutz vor Schäden aus der gewerblichen Tätigkeit – Für alle Mitarbeiter des Unternehmens
Mangelhafte Leistung? – Kein Problem, die Beseitigung der entstehenden Nebenkosten sind mitversichert
Alte Betriebshaftpflicht läuft noch, der verbesserte Schutz ist aber gewünscht? – Durch ein Bestandsupdate erhalten Sie eine bessere Versicherung zum selben Beitrag
Auch grobe Fahrlässigkeit und Versehen sind mitversichert
Jetzt beraten lassen

Die Haftpflicht für Unternehmen

Wie auch Privatpersonen müssen Unternehmer für Schäden jeglicher Art, die durch sie selbst, ihre Mitarbeiter oder Produkte entstehen, haften. Die Größenordnung dieser Schäden kann dabei in die Millionenhöhe reichen. Vor allem dann, wenn es sich um einen Personenschaden handelt. 

Um sich als Unternehmer vor dieser Gefahr zu schützen, gibt es die Betriebshaftpflichtversicherung. Ein unerlässlicher Schutz für Unternehmen gegen das Risiko von Personen-, Sach- und Vermögensschäden

Jetzt beraten lassen
Finanzrath - Haftpflicht für Unternehmen

Der optimale Schutz für Ihre Wünsche

Gemeinsam finden wir die beste Betriebshaftpflichtversicherung für Sie und Ihr Unternehmen. Sie erhalten von uns ein individuelles Konzept und eine kostenfrei Beratung durch Experten mit langjähriger Erfahrung. In nur 3 Schritten zum persönlichen Beratungstermin. 
Schritt 1 von 3

Unsere Kundenbewertungen

  • Finanzrath - Referenz Betriebshaftpflichtversicherung
    Seit unserem Wechsel zu Finanzrath werden wir rundum betreut, wenn Probleme auftreten (z.B. im Schadensfall), werden diese gelöst. Wir fühlen uns nicht mehr alleine gelassen und die Beratung und Betreuung ist immer freundlich und hilfsbereit. Die größte Änderung stellt jedoch die Erreichbarkeit als Ansprechpartner und sofortige Lösung der Probleme dar. Wir haben alle unsere Versicherungen bei Finanzrath. Diese werden überwacht und es wird Sorge getragen, dass wir gut versichert sind.
    Der Wechsel vor 15 Jahren hat sich für uns gelohnt und wir haben ihn seitdem nie bereut.
    Herr Rath und Team hält uns in Versicherungsangelegenheiten den Rücken frei. Dadurch können wir uns auf unser Geschäft konzentrieren.
    Sehr zu empfehlen !
    Dieter und Karin Hübner
    Geschäftsführer der MIM GmbH
  • Finanzrath - Referenz Marco Krysciak Betriebshaftpflichtversicherung
    Durch die effiziente und verständliche Beratung von Kevin Scholl, spare ich mir nicht nur jede Menge Kopfschmerzen, sondern auch noch wertvolle Zeit.
    Dank Kevin muss ich nicht mit mehr mit dem lästigen Versicherungspapierkram auseinandersetzen und kann mich voll und ganz auf mein Geschäft fokussieren.
    Die sehr gute Erreichbarkeit garantiert zudem einen erstklassigen Kundenservice. Ergänzungen und Anpassungen werden sehr schnell und unkompliziert bearbeitet.
    Fazit: Bei Finanzrath fühl ich mich nicht sehr gut aufgehoben, sondern weiß auch, das mir jemand den Rücken freihält, wenn es darauf ankommt.
    Marco Krysciak
    Geschäftsführer der MK Fließenverlegung

Was ist eine Betriebshaftpflichtversicherung?

Gründer, Unternehmer und Freiberufler haften für Schäden, die im Zusammenhang mit ihrer unternehmerischen Tätigkeit entstehen. Und zwar in unbegrenzter Höhe mit ihrem Gesamtvermögen. Auch dann, wenn nicht sie selbst dafür verantwortlich sind, sondern ihre Mitarbeiter.
 
Die Betriebshaftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen für alle Selbstständigen. Denn sie schützt sie vor den finanziellen Folgen eines Personen-, Sach- oder Vermögensschadens, der aus ihrer beruflichen Tätigkeit heraus resultiert. Die Versicherung kommt für entstandene Sachschäden auf, genauso wie für medizinische Behandlungskosten und Schmerzensgeldforderungen nach einem Personenschaden.

Zu den weiteren Leistungen einer Betriebshaftpflicht gehört die Prüfung der Haftbarkeit. Das bedeutet, der Versicherer stellt sicher, dass sein Kunde auch tatsächlich für den entstandenen Schaden verantwortlich gemacht werden kann. Und wenn nicht, wehrt er unberechtigte Ansprüche gegen seinen Versicherten ab. Notfalls auch vor Gericht. Damit fungiert die Betriebshaftpflichtversicherung zusätzlich als ein passiver Rechtsschutz.

Ist die Betriebshaftpflicht eine Pflichtversicherung?

Für einige Berufsgruppen ist der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Dabei handelt es sich jedoch meist um eine Berufshaftpflicht für Tätigkeiten, die mit einem besonders hohen Risiko für Personen- oder Vermögensschäden verbunden sind. Zum Beispiel für Ärzte, Jäger, Baustatiker und Architekten.

Doch auch wenn die Betriebshaftpflicht keine Pflichtversicherung darstellen sollte, wird der Abschluss eines solchen Versicherungsschutzes dringend empfohlen. Denn insbesondere Personenschäden können in die Millionenhöhe reichen. Und in Deutschland gibt es keine Haftungsgrenze – dadurch kann die gesamte finanzielle Existenz eines Unternehmers bedroht werden. Dabei spielt es keine Rolle, wie viel Umsatz ein Betrieb generiert. Auch in einem Kleingewerbe kann ein Fehler existenzbedrohende Auswirkungen haben.

Hinweis:

Die Berufszulassungen werden in Deutschland auf Landesebene geregelt. Es kann somit sein, dass die Berufshaftpflicht in einem Bundesland keine Pflichtversicherung darstellt und in einem anderen eine gesetzliche Verpflichtung für den Abschluss besteht.

Bei welchen Schäden schützt die Betriebshaftpflichtversicherung?

Personenschäden

Versichert sind die medizinischen Kosten wie auch Schmerzensgeldforderungen infolge eines Personenschadens.

Sachschäden

Versichert sind Reparatur- und Ersatzkosten nach einem Sachschaden.

Vermögensschäden

Finanzieller Folgeschaden durch einen Personen- oder Sachschaden.

Die meisten Betriebshaftpflichtversicherungen schließen zudem Umweltschäden ein. Außerdem gibt es je nach Anbieter und Tarif weitere Leistungsbausteine, die den Versicherungsschutz erweitern. Zum Beispiel der Verlust fremder privater und beruflicher Schlüssel. Oder Haftpflichtansprüche infolge von Cyberschäden. Auch eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht für das Betriebsgebäude kann enthalten sein oder hinzugewählt werden.

Hinweis:

Versicherungsschutz besteht bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Diese entspricht der höchsten Ersatzleistung im Schadensfall. Empfehlenswert ist eine Versicherungssumme von mindestens 5.000.000 Euro, um auch bei schweren Personen- und Vermögensschäden umfassend abgesichert zu sein.

Jetzt beraten lassen

Diese Schäden sind nicht versichert

Eigenschäden: Schäden am eigenen Besitz, beispielsweise der Betriebsausstattung. Dafür gibt es die Inhaltsversicherung für Unternehmen.

Private Haftpflichtschäden: Als Privatperson verursachte Schäden sind im Regelfall nicht versichert. Viele Versicherer bieten jedoch die Option, die Betriebshaftpflicht mit einer Privathaftpflichtversicherung zu kombinieren.

Echte Vermögensschäden: Für Vermögensschäden, die nicht aus einem Sach- oder Personenschaden resultieren, ist eine Vermögensschadenhaftpflicht notwendig.

Grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz: Nicht alle Tarife leisten bei grober Fahrlässigkeit. Vorsatz ist grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Geltungsbereich

Die Betriebshaftpflicht gilt mindestens innerhalb Deutschlands. Darüber hinaus erweitern die meisten Versicherer ihren Geltungsbereich auf die Europäische Union oder das geografische Europa. Letzteres ist vor allem für Unternehmen relevant, die mit Ländern agieren, die nicht zur EU gehören.

Ein Versicherungsschutz außerhalb Europas meist gegen einen Mehrbeitrag möglich. Hierbei kann es jedoch Einschränkungen geben. Mitunter für bestimmte Tätigkeiten wie den Export sowie beschränkte Versicherungssummen.

Wer ist versichert?

In erster Linie ist der Selbstständige über die Betriebshaftpflichtversicherung abgesichert. Auch seine Mitarbeiter werden vom Versicherungsschutz eingeschlossen. Dazu gehören:

Finanzrath - Betriebshaftpflichtversicherung für Angestellte in Voll- und Teilzeit
 Angestellte in Voll- und Teilzeit
Finanzrath - Betriebshaftpflichtversicherung für Minijobber
Minijobber und Aushilfen
Finanzrath - Betriebshaftpflichtversicherung für Werkstudenten
Werkstudenten und Praktikanten

Der Versicherungsschutz gilt für die betrieblichen Tätigkeiten.

Einige Gesellschaften schließen auch Subunternehmer und Reinigungskräfte in den Vertrag ein. Auch Familienmitglieder, die unentgeltlich im Unternehmen mitarbeiten, können abgesichert sein.

Was kostet eine Betriebshaftpflichtversicherung?

Die Kosten für eine Betriebshaftpflichtversicherung lassen sich nicht genau beziffern. Denn sie richten sich stets nach dem zu versichernden Risiko. Die folgenden Faktoren ziehen die Anbieter bei der Beitragskalkulation heran:

Gewünschter Versicherungsschutz (Leistungen, Versicherungssummen etc.)

Art des Betriebes und berufliche Tätigkeit

Anzahl der Mitarbeiter / Betriebsgröße

Geltungsbereich

Höhe des erwirtschafteten Jahresumsatzes

Höhe der Selbstbeteiligung

Ein Unternehmen mit vielen Mitarbeitern und einem hohen Jahresumsatz hat ein höheres Risiko für teure Schäden, weshalb der Beitrag entsprechend teurer ausfällt. Wohingegen Klein- und Einzelunternehmer häufiger weniger als 100 Euro im Jahr für ihre Betriebshaftpflichtversicherung bezahlen.

Tipp:

Viele Versicherer bieten Nachlässe und Rabatte für Existenzgründer. So können Gründer in den ersten Versicherungsjahren bis zu 40 Prozent auf ihre Prämie sparen, wenn sie ihr Gewerbe in den letzten sechs bis 12 Monaten angemeldet haben.

Mit einer Selbstbeteiligung die Kosten reduzieren

Durch den Einschluss einer Selbstbeteiligung lassen sich die Kosten für eine Betriebshaftpflichtversicherung senken. Dabei gilt: umso höher der Eigenanteil, desto niedriger ist die Prämie. Allerdings ist zu beachten, dass der Versicherer erst einspringt, wenn der Schadensersatzanspruch den Selbstbehalt übersteigt. Und auch dann muss der Versicherte einen Teil der Kosten selbst tragen.

Wie hoch der Eigenanteil sein sollte, ist damit von den finanziellen Möglichkeiten der Versicherten abhängig. Grundsätzlich sollte die Summe nicht zu hoch sein, um im Schadensfall zu Engpässen zu führen. Daher ist abzuwägen, bis zu welchem Betrag Schäden aus vorhandenen Geldmitteln entrichtet werden können.

Schützen Sie sich, Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen für Unternehmen. Denn sie bietet Schutz, wenn ein Fehler oder ein kurzer Moment der Unachtsamkeit zu einem Personen-, Sach- oder Vermögensschaden führt. Und vor allem Personenschäden können schnell die Millionenhöhe erreichen und damit die gesamte finanzielle Existenz eines Unternehmers bedrohen.

Als Versicherungsmakler sind wir Ihnen dabei behilflich, sich selbst und Ihren Betrieb rundum zuverlässig abzusichern. Wir analysieren Ihr individuelles Risiko und finden gemeinsam heraus, welchen Versicherungsschutz Sie brauchen. Vereinbaren Sie dafür gerne einen Termin mit uns.

Jetzt beraten lassen
Finanzrath - Schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter mit einer Betriebshaftpflicht
Jetzt Gespräch vereinbaren

Individuelle Beratung für individuelle Bedürfnisse

Zugriff auf über 200 Gesellschaften
Unabhängige und kostenlose Beratung
Individuelle Vergleiche der Tarife
Hauptstelle
Raiffeisenstr. 1
63762 Großostheim

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
Filiale Freudenberg-Boxtal
Eichbergstr. 16
97896 Freudenberg-Boxtal

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
databasepaperclipuserchevron-right