Welchen (Versicherungs-)Risiken sind Physiotherapeuten ausgesetzt?

Physiotherapeuten unterstützen kranke und verletzte Menschen dabei, wieder fit zu werden. Sie helfen ihnen, ihre Mobilität zurückzuerlangen oder zu erhalten und körperliche Leiden zu lindern. Dabei stehen ihre Patienten stets im Fokus. Doch sind Physiotherapeuten auch selbst mit einigen Gefahren konfrontiert. Denn aufgrund ihrer körperlichen Tätigkeit haben sie ein hohes Verletzungsrisiko und sind anfälliger für eine Berufsunfähigkeit. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welchen (Versicherungs-)Risiken Physiotherapeuten ausgesetzt sind.

Personen-, Sach- und Vermögensschäden

Der Beruf eines Physiotherapeuten ist insbesondere mit Behandlungs- und Therapierisiken verbunden. Entscheidet sich der Therapeut für eine falsche Behandlungsmethode, kann dies zu schweren und sogar irreversiblen körperlichen Schädigungen führen. Infolgedessen können Therapeuten hohen Schadensersatz- und Schmerzensgeldforderungen gegenüberstehen. Doch nicht nur bei der Behandlung kann es zu Verletzungen kommen. Rutscht ein Patient auf dem gewischten Fliesenboden aus, kann der Praxisbetreiber dafür verlangt werden. Um sich vor diesen Risiken zu schützen, gibt es die Berufshaftpflichtversicherung.

Allerdings sind nicht nur Personenschäden ein Risiko, mit dem ein Physiotherapeut konfrontiert sein kann. Beim Umgang mit sensiblen Daten können Schäden im Zusammenhang mit dem Datenschutz entstehen. Oder Eigentum von Patienten wird innerhalb der Praxis beschädigt. Auch vor diesen Gefahren schützt die Berufshaftpflicht. Sie ist eine der wichtigsten Versicherungen für Physiotherapeuten.

Eigenschäden: Schäden am Inventar

Neben Schäden Dritter besteht auch das Risiko, dass der eigene Besitz beschädigt oder zerstört wird. So kann ein Rohrbruch teures Equipment beschädigen, ein Brand den gesamten Praxisinhalt zerstören oder Wertgegenstände bei einem Einbruch gestohlen werden. Daraus resultiert nicht nur ein Vermögensschaden, wenn das beschädigte Inventar ersetzt werden muss. Unter Umständen steht der gesamte Praxisbetrieb vorerst still. Eine Inhaltsversicherung schützt Physiotherapeuten bei Schäden an ihrem Besitz. Optional können sie diese mit einer Betriebsunterbrechungsversicherung ergänzen.

Krankheiten und Unfälle

Hohe Kraftanstrengung, die Körperhaltung bei Behandlungen und der nahe Kontakt mit Menschen setzt Physiotherapeuten einem erhöhten Krankheitsrisiko aus. Als Angestellte sind sie im Krankheitsfall über die gesetzliche Krankenversicherung abgesichert. Als Selbstständige haben sie die Wahl zwischen der GKV und einer privaten Absicherung.

Aufgrund ihrer Arbeit mit Menschen sind Personen in Heilberufen häufig länger krankgeschrieben als beispielsweise Bürokaufleute. Das bedeutet, vor allem Selbstständige haben einen höheren Einkommensverlust, wenn sie erkranken. Aus diesem Grund empfiehlt sich für sie der Abschluss einer Krankentagegeldversicherung. Damit können sie ihren Einkommensverlust ab dem ersten Krankheitstag kompensieren.

Ein weiteres Risiko für Physiotherapeuten sind Unfälle. Aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit stellt die Beeinträchtigung des Körpers durch einen Unfall ein hohes existenzbedrohendes Risiko dar. Bereits die Dysfunktion eines Fingers kann dazu führen, dass sie ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Eine Unfallversicherung, die im beruflichen wie auch privaten Bereich Schutz bietet und eine hohe Invaliditätsleistung vorsieht, ist elementar.

Verlust der Arbeitskraft

Eine Unfallversicherung leistet, wenn Unfälle zu körperlichen oder gesundheitlichen Schäden führen. Allerdings nicht bei Krankheiten. Doch auch Erkrankungen können das Berufsleben von Physiotherapeuten bedrohen. Das Sehen des Leidens der Patienten kann eine große emotionale Belastung sein, die zu psychischen Krankheiten wie Burn-out führen kann. Und auch schwere Erkrankungen oder Krankheiten des Bewegungsapparats können Physiotherapeuten treffen. Und zum Verlust ihrer Arbeitskraft führen. Für dieses Risiko bietet die Berufsunfähigkeitsversicherung Schutz. Denn sie zahlt eine monatliche Rente, wenn die Versicherten ihren Beruf voraussichtlich dauerhaft zu mindestens 50 Prozent nicht mehr ausüben können.

Rechtsstreitigkeiten

Rechtsstreitigkeiten sind ein Risiko, dem jede Person ausgesetzt sein kann. Insbesondere Selbstständige, die eine Praxis betreiben, sich mit Zulieferern und Vermietern auseinandersetzen müssen. Doch auch die Nachbarschaft kann sich durch den täglichen Patientenstrom gestört fühlen und einen Prozess anstreben. In diesen Fällen bietet eine Rechtsschutzversicherung Schutz.

Physiotherapeuten sind vielen (Versicherungs-)Risiken ausgesetzt

Physiotherapeuten stehen einer Bandbreite an Risiken gegenüber. Mögliche Personenschäden durch Behandlungsfehler, Sachschäden innerhalb der Praxis, Rechtsstreitigkeiten und nicht zuletzt Gefahren, denen sie selbst ausgesetzt sind. Doch können Sie sich gegen all diese Risiken zumindest finanziell schützen, indem Sie den passenden Versicherungsschutz wählen.

Als Versicherungsmakler im Raum Aschaffenburg, Großostheim und Freudenberg sind wir Ihnen dabei behilflich. Gemeinsam analysieren wir Ihr individuelles Risiko und finden die optimalen Versicherungslösungen für Ihren Bedarf. Rufen Sie uns dafür gerne an und vereinbaren Sie einen Termin.

Weitere Rat(h)geber-Artikel:
20. Juni 2022
Betriebshaftpflichtversicherung - Wer braucht eine? Wer ist dazu verpflichtet?

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist als gewerbliche Versicherung für Unternehmen unverzichtbar. Denn sie sichert Schäden ab, die durch die berufliche Tätigkeit durch den Unternehmer oder seine Mitarbeiter verursacht werden. Damit gehört sie für die meisten Betriebe zu den wichtigsten Absicherungen. Doch wer genau braucht eine Betriebshaftpflichtversicherung und wer ist dazu verpflichtet? Die Betriebshaftpflicht für Unternehmen Die Betriebshaftpflicht […]

Artikel lesen
6. Juni 2022
Wie teuer ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Physiotherapeuten?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Absicherungen für Physiotherapeuten. Denn ihre Tätigkeit ist körperlich anstrengend und die psychische Belastung groß, was zu einem hohen Risiko für den Verlust der Arbeitskraft führt. Doch wie teuer ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Physiotherapeuten und welche Faktoren beeinflussen den Beitrag? So teuer ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Physiotherapeuten Die Kosten einer […]

Artikel lesen
30. Mai 2022
Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Physiotherapeuten - Das sollten Sie wissen

Physiotherapeuten haben es sich zur Aufgabe gemacht, anderen Menschen zu helfen. Doch viel zu oft leidet darunter ihre eigene Gesundheit. Ihre Tätigkeit ist körperlich anstrengend und nicht selten mit einer psychischen Belastung verbunden. Diese Umstände machen eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Physiotherapeuten besonders wichtig. Denn diese leistet, wenn sie aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben […]

Artikel lesen
Hauptstelle
Raiffeisenstr. 1
63762 Großostheim

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
Filiale Freudenberg-Boxtal
Eichbergstr. 16
97896 Freudenberg-Boxtal

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de