Was ist die Kfz-Flottenversicherung?

Der Fuhrpark eines Unternehmens kann eine Vielzahl von Fahrzeugen umfassen. Um nicht jedes Kraftfahrzeug einzeln absichern zu müssen, bieten die Versicherer eine sogenannte Kfz-Flottenversicherung. Ein Rahmenvertrag, der den gesamten Fuhrpark des Betriebes einschließt. Nachfolgend erklären wir Ihnen, was die Kfz-Flottenversicherung ist, welche Gefahren versichert sind und ob sich eine solche Versicherung für Unternehmen lohnt.

Kfz Flottenversicherung: Was ist das?

Die Kfz-Flottenversicherung ist ein Rahmenvertrag, der zwischen Versicherungsgesellschaft und Unternehmen geschlossen wird. Damit wird der gesamte Fuhrpark des Betriebes versichert. Der Rahmenvertrag umfasst die gesetzliche Haftpflichtversicherung und kann optional auf eine Voll- oder Teilkaskoversicherung erweitert werden. Die Kfz-Flottenversicherung bietet einem Unternehmer finanzielle wie auch bürokratische Vorteile. Allerdings ist eine Mindestmenge an versicherbaren Fahrzeugen notwendig.

Die Kfz-Flottenversicherung ist eine spezielle Form der Versicherung für Unternehmen. Denn dabei wird nicht jedes Fahrzeug einzeln abgesichert. Der Versicherer setzt einen Rahmenvertrag auf, der den gesamten Fuhrpark eines Betriebes umfasst. Dadurch wird jedes Kfz mit denselben Bedingungen versichert. Optional mit Zusatzleistungen wie einer Kasko. So lassen sich Pkw, aber auch Transporter, Kastenwagen und Baukran gemeinsam absichern.

Der Vorteil bei der Versicherung ist, dass das Unternehmen nicht für jedes neue Fahrzeug einen eigenen Vertrag abschließen muss. Dies reduziert den bürokratischen Aufwand. Zusätzlich bieten die Versicherer attraktive Rabatte, die eine günstigere Absicherung ermöglichen. Je nach Anbieter und Tarif zählen auch nicht die einzelnen schadenfreien Jahre pro Fahrzeug. Sonst müssten neue Kfz, für die kein SF-Rabatt übrig ist, besonders teuer versichert werden.

Die Kfz-Flottenversicherung richtet sich an Unternehmen, die über drei oder mehr Firmenfahrzeuge verfügen. Denn der gesamte Fuhrpark des Betriebes wird in einem Kollektiv zusammen abgesichert.

Was wird bei einer Kfz-Flottenversicherung versichert?

Die Grundabdeckung der Flottenversicherung für Kfz umfasst die gesetzliche Haftpflichtversicherung. Je nach Absicherungswunsch lässt sich dieser Grundschutz durch Zusatzversicherungen ergänzen. Dazu gehören nicht nur die Kaskoversicherung. Sondern auch der Einschluss spezieller Risiken oder eines Schutzbriefs.

  • Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und zwingend vorzuweisen, um ein Fahrzeug auf der Zulassungsstelle anmelden zu können. Denn diese leistet, wenn Dritte im Straßenverkehr zu Schaden kommen. Die Versicherung übernimmt die Schadensersatzforderungen infolge eines Personen-, Sach- oder Vermögensschadens, der im Umgang mit dem versicherten Fahrzeug entstanden ist. Gleichzeitig fungiert die Kfz-Haftpflicht aber auch als passiver Rechtsschutz. Denn der Versicherer prüft, ob sein Kunde tatsächlich haftbar gemacht werden kann. Und wenn nicht, wehrt er unberechtigte Ansprüche für ihn ab.

  • Teilkaskoversicherung

Eine Teilkaskoversicherung übernimmt Schäden am eigenen Auto, die durch äußere Einflüsse entstanden sind. Dazu gehören Schäden durch Feuer, Sturm und Hagel, Diebstahl, Raub, Tierbiss, Zusammenstoß mit Tieren und Elementarereignisse. Darüber hinaus erstattet die Teilkaskoversicherung die Kosten infolge von Glasbruch.

  • Vollkaskoversicherung

Die Vollkaskoversicherung erweitert den Versicherungsschutz der Teilkasko. Denn sie übernimmt zusätzlich Schäden, die durch den Fahrer selbst verursacht wurden. Also auch Kollisionsschäden, wenn das Fahrzeug durch einen selbst verschuldeten Unfall beschädigt wird. Aber auch die mutwillige Beschädigung durch Dritte ist versichert.

Optional: Diese Zusatzversicherung gibt es

Die Zusatzversicherungen, die bei einer Kfz-Flottenversicherung abgeschlossen werden können, sind abhängig vom gewählten Anbieter.

  • Unfallversicherung

Durch den Einschluss einer Unfallversicherung sind der Fahrer wie auch Mitfahrer in dem Fahrzeug bei einem Unfall abgesichert. Je nach gewähltem Tarif besteht Versicherungsschutz, wenn es infolge des Unfalls zu Invalidität kommt. Auch eine Todesfallleistung kann versichert werden.

  • Kfz-Schutzbrief

Der Schutzbrief ist eine Leistung bei Pannen. Er garantiert einen Pannenservice sowie einen Abschleppdienst. Hierbei ist zu berücksichtigen, in welchen Ländern der Versicherungsschutz gilt. Wer außerhalb von Deutschland tätig ist, muss darauf achten, dass in dem jeweiligen Land ein Leistungsanspruch besteht.

  • Einschluss spezieller Risiken

Einige Versicherer ermöglichen es, den Leistungsumfang auf spezielle Risiken, denen das Unternehmen gegenübersteht, zu erweitern. Dazu gehören nicht nur Schäden, die durch den Fahrer grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Auch der Transport gefährlicher Ladung oder Cross Liability können mitversichert werden.

Wie berechnet sich die Prämie der Flottenversicherung?

Die Prämienkalkulation ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Auch ist entscheidend, welche Deckung das Unternehmen wählt. So ist eine Haftpflichtversicherung inklusive Teilkasko günstiger als eine Vollkaskoversicherung, die auch bei Eigenschäden leistet. Die folgenden Faktoren können bei der Beitragsberechnung herangezogen werden:

  • Art der Fahrzeuge
  • Anzahl der Fahrzeuge
  • Tätigkeitsfeld des Unternehmens
  • Schadenverlauf der letzten Jahre
  • Besondere Risiken und gefahrenerhöhende Merkmale
  • Geltungsbereich

Ist eine Kfz-Flottenversicherung für Unternehmen sinnvoll?

In den meisten Fällen ist eine Kfz-Flottenversicherung für Unternehmen sinnvoll, da die vielen Vorteile überwiegen. So müssen die Unternehmer nicht jedes neue Fahrzeug einzeln versichern. Die Rahmenverträge sorgen außerdem dafür, dass die Beiträge niedriger ausfallen als die einzelne Absicherung. Je nach Anbieter wird auch nicht der Schadenfreiheitsrabatt berücksichtigt. Stattdessen zieht der Versicherer den Schadenverlauf der letzten drei Jahre bei der Prämienkalkulation heran. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn nicht ausreichend hohe Rabatte für alle Fahrzeuge vorhanden sind.

Ein Nachteil kann allerdings sein, dass sich Schäden auf die ganze Flotte auswirken. Während bei einer einzelnen Absicherung nur das betroffene Fahrzeug herabgestuft wird, nimmt der Versicherer Anpassungen am gesamten Rahmenvertrag vor. Dafür sind die Gesellschaften bei Schäden und in Bezug auf die Rückstufung bei Flottenverträgen kulanter.

Ob sich die Kfz-Flottenversicherung lohnt, sollte in jedem Fall individuell geprüft werden. Auch wenn die Vorteile meist überwiegen, kann auch eine einzelne Absicherung aller Fahrzeuge in Betracht gezogen werden. Dabei sind wir Ihnen gerne behilflich. Vereinbaren Sie dafür einen Termin mit uns und lassen Sie sich beraten.

Weitere Rat(h)geber-Artikel:
22. November 2022
Welche Versicherungen brauche ich für mein IT-Unternehmen?

Mit neuen Datenschutzverordnungen, häufiger werdenden Hacker-Angriffen und hoch-entwickelter Malware steigen die Anforderungen an IT-Unternehmen. Ob Entwickler, Berater, Programmierer, Webdesigner und Techniker – sie müssen für zunehmend mehr Sicherheit beim Umgang mit moderner Technik sorgen. Doch mit den Problemen, welche die Digitalisierung mit sich bringt, steigt auch das Risiko für Schäden. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, welche […]

Artikel lesen
9. November 2022
Betriebshaftpflichtversicherung - Was ist die "Benzinklausel"?

Die Benzinklausel ist ein Begriff aus der privaten wie auch aus der Betriebshaftpflichtversicherung. Sie umschreibt die Grenzen zwischen der Betriebs- bzw. Privathaftpflicht und der Haftpflichtversicherung für ein Kraftfahrzeug. Durch diese Klausel wird der Gebrauch eines Fahrzeugs vom Leistungsumfang einer Personen-/Firmenhaftpflicht ausgeschlossen. Die Benzinklausel in der Betriebshaftpflichtversicherung Eine Betriebshaftpflichtversicherung dient dazu, Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die […]

Artikel lesen
25. Oktober 2022
Betriebshaftpflichtversicherung: Was bedeutet grobe Fahrlässigkeit?

Fehler und Unfälle passieren gefühlt immer dann, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann. Im beruflichen Umfeld, wenn Arbeiten bei Kunden ausgeführt werden, wiegen sie besonders schwer. Sach- und Personenschäden, verursacht durch Unternehmer und seine Mitarbeiter, werden durch eine Betriebshaftpflicht für Handel, Gewerbe und Handwerk abgedeckt, was diese Versicherung zu einer der wichtigsten im gewerblichen […]

Artikel lesen
Hauptstelle
Raiffeisenstr. 1
63762 Großostheim

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
Filiale Freudenberg-Boxtal
Eichbergstr. 16
97896 Freudenberg-Boxtal

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de