FINANZRATH Versicherungsmakler
finanzrath-kfz-flottenversicherung-kosten

Kfz Flottenversicherung - Diese Kosten kommen auf Sie zu

Unternehmen können mit der Kfz Flottenversicherung ihren gesamten Fuhrpark in nur einem Vertrag versichern. Dadurch reduziert sich nicht nur der bürokratische Aufwand. Sie erhalten auch Nachlässe, wodurch sich der Beitrag für die einzelnen Fahrzeuge senkt. Eine Flottenversicherung ist somit für die meisten Unternehmen eine sinnvolle Versicherung, sobald sie über drei oder mehr Kraftfahrzeuge verfügen. Nachfolgend erfahren Sie, welche Kosten bei einer Kfz-Flottenversicherung auf Sie zukommen und wie sich der Beitrag zusammensetzt.

Die Kfz Flottenversicherung für Unternehmen

Bei einer Flottenversicherung handelt es sich um einen Rahmenvertrag, der sich an Unternehmen richtet, die mindestens drei Fahrzeuge besitzen. Dieser Vertrag wird zwischen dem Betrieb und der Versicherungsgesellschaft geschlossen. Er umfasst mindestens die gesetzliche Kfz-Haftpflichtversicherung. Darüber hinaus kann der Versicherungsschutz erweitert werden, etwa durch eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung. Auch Zusatzleistungen wie der Kfz-Schutzbrief lassen sich in den Rahmenvertrag aufnehmen.

Durch die Kfz Flottenversicherung muss nicht jedes Fahrzeug einzeln versichert werden. Stattdessen umfasst der Rahmenvertrag den gesamten Fuhrpark des Unternehmens. Daraus resultieren zwei Vorteile: Die Versicherungsnehmer haben einen geringeren bürokratischen Aufwand, da neue Kfz einfach in den bestehenden Vertrag aufgenommen werden. Außerdem bieten die Versicherer hohe Nachlässe, was sich erheblich auf die Kosten einer Kfz-Flottenversicherung auswirkt. Ein weiterer Aspekt, der für niedrigere Beiträge sorgt, ist der Umstand, dass beim Stückpreismodell nur ein SF-Rabatt benötigt wird. Je nach Tarif werden alle Fahrzeuge mit denselben schadenfreien Jahren eingestuft. Dadurch fällt die Prämie nicht höher aus, wenn für ein neues Fahrzeug kein freier Rabatt zur Verfügung stehen sollte.

Für eine Flottenversicherung ist eine Mindestmenge an Fahrzeugen erforderlich, meist mindestens drei Kfz. Versicherbar sind normale Pkw, Kastenwagen und Transporter, aber auch Baukräne, Lkw und Zweiräder.

Wie viel kostet eine Kfz-Flottenversicherung?

Die Kosten für die Kfz Flottenversicherung lassen sich nicht exakt beziffern. Dies liegt daran, dass die Prämienberechnung immer individuell erfolgt und von dem zu versichernden Risiko abhängt. Außerdem ist relevant, ob die Berechnung nach der Schadenfreiheitsklasse- oder dem Stückpreismodell erfolgt.

Darüber hinaus ist für den Versicherungsschutz entscheidend, wie das Fahrzeug genutzt wird. Betriebe, die damit lediglich zu Kundenterminen fahren, Materialien und Waren transportieren, zahlen im Regelfall weniger als Unternehmen, bei denen das Fahrzeug zum Umsatz beiträgt. Etwa Transport- und Logistikbetriebe. Je nach Anbieter kann bei den Kosten außerdem berücksichtigt werden, wo das Kfz nachts abgestellt wird. Wer seine Firmenfahrzeuge in der Garage unterbringen kann, erhält Nachlässe, da sich das Schadensrisiko verringert.

Berechnungsmodelle der Flottenversicherung

Bei der Flottenversicherung gibt es je nach Anbieter zwei oder drei verschiedene Berechnungsmodelle. Welches davon infrage kommt, ist von der Anzahl der zu versichernden Fahrzeuge abhängig. Wer einen kleinen Fuhrpark hat, kann das Kleinflottenmodell oder das Fuhrparkmodell wählen. Bei einer großen Flotte kommt zusätzlich das Stückpreismodell in Betracht.

Prämienberechnung nach Kleinflottenmodell

Diese Berechnungsform ist bei einer kleineren Kfz-Flotte geeignet. Dabei wird jedes Fahrzeug separat vom Versicherer berechnet. Wie bei einer Einzelversicherung erfolgt die Prämienkalkulation anhand der Typklasse und den schadenfreien Jahren. Mit jedem Jahr, in dem kein Schaden gemeldet wurde, steigt der SF-Rabatt und der Beitrag sinkt. Der Versicherte erhält einen Vertrag, in dem alle Fahrzeuge einzeln gelistet sind. Er zahlt dann eine Prämie entsprechend der Gesamtsumme aller zu versichernden Kfz.

Berechnung nach Fuhrparkmodell

Bei dieser Berechnungsform legt der Versicherer einen einheitlichen Beitragssatz für alle Fahrzeuge fest. Jedes neu hinzukommende Kfz wird mit dem zuvor festgelegten Beitragssatz versichert. Dabei bestimmt der Schadenverlauf des gesamten Fuhrparks die Prämie. Mehrere Schäden können zu einer Erhöhung der Gesamtkosten führen, wenn der Versicherer die Flottenversicherung anpasst. Wohingegen bei einem guten Schadenverlauf der Stückpreis je Fahrzeug sinkt und sich der Gesamtbeitrag reduziert.

Berechnung nach Stückpreismodell

Das Stückpreismodell eignet sich bei einer größeren Fahrzeugflotte. Denn dabei werden alle Kraftfahrzeuge in Gruppen eingeordnet. Meist nach ihrer Motorleistung. Der Versicherer legt dann einen festen Stückpreis je Gruppe fest. So zahlt der Versicherungsnehmer einen pauschalen Beitrag für jedes weitere Fahrzeug einer Gruppe. Die Prämie orientiert sich an der jeweiligen Schadenhistorie. Im Falle eines Schadens kann der Versicherer die berechneten Beiträge für eine Gruppe erhöhen. Gleichermaßen können die Prämien aber auch sinken, wenn keine Schäden gemeldet wurden. Auch bei diesem Modell zahlt der Kunde einen Beitrag, der alle zu versichernden Fahrzeuge einschließt.

Wovon ist die Höhe der Kosten abhängig?

Die Kosten der Kfz Flottenversicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Je nach Versicherer werden die folgenden Merkmale bei der Prämienkalkulation herangezogen:

  • Fahrzeugart
  • Größe der Flotte
  • Typ- und Regionalklasse
  • Schadenhistorie
  • Versicherungsumfang (Haftpflicht / Teilkasko / Vollkasko)
  • Zusatzleistungen wie Schutzbrief, Neuwertentschädigung etc.
  • Schadenfreie Jahre
  • Jahreskilometerleistung
  • Art der gewerblichen Nutzung
  • Höhe der Selbstbeteiligung
  • Zahlweise
  • Gefahrenerhöhende Merkmale

Welche Kriterien für die Prämienkalkulation relevant sind, hängt vom jeweiligen Versicherer wie auch dem Berechnungsmodell ab.

Kostenbeispiel

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel der Kosten für eine Kfz-Flottenversicherung. Dieses ist jedoch auf die für unseren Vergleich herangezogenen Musterfahrzeuge sowie die Musterfirma abgestimmt.

Flottenversicherung für eine Physiotherapiepraxis mit vier Fahrzeugen, die von den Mitarbeitern bei Hausbesuchen genutzt werden. Geringe jährliche Fahrleistung bis 10.000 Kilometer. Alle Fahrzeuge haben maximal 75 PS. Berechnung nach Stückpreismodell. Keine Relevanz der schadenfreien Jahre.

  • Haftpflichtversicherung: 1.540 Euro (385 Euro je Fahrzeug)
  • Haftpflichtversicherung + Teilkasko mit 500 Euro SB: 2.152 Euro (538 Euro je Fahrzeug)

Kosten der Kfz Flottenversicherung: Jetzt beraten lassen

Die Kosten für eine Kfz-Flottenversicherung lassen sich nicht allgemein beziffern. Denn sie sind von vielen individuellen Merkmalen abhängig und der Versicherungsschutz wird exakt auf Ihr Unternehmen abgestimmt. Wenn Sie also wissen möchten, was eine Flottenversicherung für Ihren Betrieb kostet, erstellen wir Ihnen gerne ein persönliches Angebot. Vereinbaren Sie dafür einen Termin mit uns und lassen Sie sich beraten.

Weitere Rat(h)geber-Artikel:
23. Januar 2023
Welche Versicherung muss ein Arbeitgeber für seine Angestellten abschließen

Ein Arbeitgeber muss für seine Angestellten alle gesetzlich verpflichtenden Versicherungen abschließen. Dazu gehören die Kranken- und Pflegeversicherung, Rente, Arbeitslosen- und Unfallversicherung. Zudem haben die Mitarbeiter Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge. Diese Versicherung muss ein Arbeitgeber für seine Angestellten abschließen Während die Privathaftpflicht oder der Berufsunfähigkeitsschutz in der Verantwortung der Arbeitnehmer liegt, gibt es Versicherungen, die […]

Artikel lesen
6. Januar 2023
Kfz Flottenversicherung - Diese Kosten kommen auf Sie zu

Unternehmen können mit der Kfz Flottenversicherung ihren gesamten Fuhrpark in nur einem Vertrag versichern. Dadurch reduziert sich nicht nur der bürokratische Aufwand. Sie erhalten auch Nachlässe, wodurch sich der Beitrag für die einzelnen Fahrzeuge senkt. Eine Flottenversicherung ist somit für die meisten Unternehmen eine sinnvolle Versicherung, sobald sie über drei oder mehr Kraftfahrzeuge verfügen. Nachfolgend […]

Artikel lesen
28. Dezember 2022
Diese Versicherungen sind essenziell für Ihr Startup

Die Gründungsphase ist eine aufregende Zeit, bei der alles andere wichtiger erscheint, als an mögliche Risiken und deren Absicherung zu denken. Zudem kosten Versicherungen – Geld, das gerade bei der Existenzgründung meist knapp ist. Bevor das Abenteuer Startup und die damit verbundenen Hoffnungen und Träume ohne eine ausreichende Absicherung durch unvorhergesehene Schäden schon wieder vorbei […]

Artikel lesen
Hauptstelle
Raiffeisenstr. 1
63762 Großostheim

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
Filiale Freudenberg-Boxtal
Eichbergstr. 16
97896 Freudenberg-Boxtal

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de