Die Betriebshaftpflichtversicherung für Physiotherapeuten

Physiotherapeuten haben eine wichtige Aufgabe. Sie behandeln Menschen, die aufgrund von Verletzungen, Erkrankungen oder altersbedingt eingeschränkt sind und unter Schmerzen leiden. Doch wie bei allen Heilberufen ist ein individueller Versicherungsschutz bei der Arbeit mit Patienten elementar. Denn Fehleinschätzungen und falsche Behandlungen können die berufliche und finanzielle Existenz bedrohen. Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist für Physiotherapeuten somit unerlässlich. Diese schützt sie vor den finanziellen Risiken bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden durch die Ausübung ihrer Tätigkeit.

Betriebshaftpflicht: Die wichtigste Versicherung für Physiotherapeuten

Als Physiotherapeut widmen Sie sich mit Fürsorge und Kompetenz Ihren Patienten. Sie tragen dazu bei, deren Schmerzen zu lindern und ihre Mobilität zu erhalten. Doch trotz aller Vorsicht lassen sich Fehler nicht immer vermeiden. Und insbesondere in Heilberufen können diese schwerwiegende Folgen haben. Trägt ein Patient bleibende Schäden davon, kann die Schadensersatzforderung nicht nur sehr teuer werden. Sondern auch Ihre finanzielle Existenz bedrohen.

Eine Betriebshaftpflichtversicherung schützt Sie in diesem Fall. Denn Sie leistet, wenn aus Ihrer beruflichen Tätigkeit ein Personen-, Sach- oder Vermögensschaden hervorgeht. Die Versicherung kommt für Schadensersatzforderungen wie auch für anfallende Behandlungskosten auf. Darüber hinaus prüft der Versicherer, ob der Anspruch gegen Sie überhaupt berechtigt ist. Und wenn nicht, wehrt er unberechtigte Ansprüche für Sie ab, notfalls auch vor Gericht.

  • Physiotherapeuten, die eine Zulassung für die gesetzliche Krankenkasse beantragen, sind dazu verpflichtet, eine Betriebshaftpflichtversicherung abzuschließen.

Wann leistet die Betriebshaftpflichtversicherung für Physiotherapeuten?

Die Betriebshaftpflicht für Physiotherapeuten leistet, wenn durch die berufliche Tätigkeit ein Schaden entsteht. Beispielsweise wenn sich der gesundheitliche Zustand einer Person aufgrund einer fehlerhaften Behandlung verschlechtert. Oder wenn innerhalb der Praxis fremdes Eigentum zerstört oder beschädigt wird. In einem solchen Fall prüft die Haftpflichtversicherung, ob der Physiotherapeut dafür haftbar gemacht werden kann. Liegt eine Haftbarkeit vor, kommt die Versicherung für die Schadensersatzansprüche Dritter aus einem Personen-, Sach- oder Vermögensschaden auf.

Darüber hinaus können mit der Betriebshaftpflichtversicherung auch Mitarbeiter abgesichert werden. Dann besteht zusätzlich Versicherungsschutz, wenn die Angestellten für den Schaden verantwortlich sind. Handelt es sich um gemietete Praxisräume, können zudem Mietsachschäden mitversichert sein. Einige Versicherungen decken außerdem den Verlust fremder Schlüssel ab.

Diese Leistungen sind in einer Betriebshaftpflicht enthalten

  • Absicherung von Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Prüfung und Abwehr unberechtigter Schadensersatzforderungen

Zusätzlich können mitversichert sein:

  • Mitversicherung von Angestellten
  • Mietsachschäden und Verlust fremder Schlüssel
  • Forderungsausfalldeckung
  • Absicherung einer Zweitpraxis
  • Tätigkeit als Dozent, bei Seminaren und Schulungen
  • Umweltschäden
  • Cyberrisiken wie Datenschutzverletzung
  • Privathaftpflichtversicherung

Schadenbeispiele

  • Ein Patient mit Rückenschmerzen wird durch einen freiberuflichen Physiotherapeuten behandelt. Nach einigen Tagen verschlimmern sich seine Schmerzen so stark, dass er ein Krankenhaus aufsucht. Dort wird ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Liegt ein Behandlungsfehler seitens des Physiotherapeuten vor, muss dieser für den Schaden haften und für die Schmerzensgeldforderungen aufkommen.
  • Eine Patientin wird durch eine Physiotherapeutin an einem medizinischen Gerät eingewiesen. Sie benötigt Unterstützung bei der Ausführung der Übung. Die Physiotherapeutin wird durch ihre Kollegin kurzzeitig abgelenkt, wodurch die Patientin an dem Gerät abrutscht und sich die Hüfte bricht. Die Folgen davon sind ein Krankenhausaufenthalt und Reha-Maßnahmen. Die Physiotherapeutin muss für den entstandenen Schaden haften.
  • Eine Mitarbeiterin schickt versehentlich die Krankenakte eines Patienten an eine falsche E-Mail-Adresse. Der Praxis droht ein Bußgeld aufgrund der Datenschutzverletzung. Mit dem Leistungsbaustein Cyberrisiken kommt die Betriebshaftpflichtversicherung für die Kosten auf.

Was kostet eine Betriebshaftpflicht für Physiotherapeuten?

Die Kosten für eine Betriebshaftpflicht für Physiotherapeuten sind individuell und von dem persönlichen Risiko abhängig. Dabei spielen die Behandlungsarten, Räumlichkeiten wie auch die Anzahl der Mitarbeiter eine Rolle. Bei der Kostenkalkulation werden alle Risiken berücksichtigt, mit denen die Praxis konfrontiert ist. Entscheidend sind zudem der gewünschte Versicherungsumfang und die Versicherungssummen. Auch wenn die Prämie dadurch steigt, sollte die Deckungssumme nicht zu niedrig angesetzt werden. Mindestens 3.000.000 Euro sind bei Personenschäden zu empfehlen.

Kostenbeispiel

  • Deckungssumme 3.000.000 Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Mitversicherung aller Therapie- und Behandlungsarten
  • Zweitpraxis, Dozententätigkeit, Schulungen und Seminare mitversichert
  • Absicherung von Angestellten
  • Ab 95 Euro im Jahr

Ist die Betriebshaftpflicht für Physiotherapeuten Pflicht?

Physiotherapeuten, die über einen Arbeitgeber in einer Praxis tätig sind, müssen keine eigene Betriebshaftpflicht abschließen. Wer jedoch eine eigene Praxis eröffnen möchte oder sich als Physiotherapeut selbstständig macht und Patienten der gesetzlichen Krankenversicherung behandelt, ist zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung verpflichtet.

Auch wenn nicht jeder Physiotherapeut eine Betriebshaftpflicht abschließen muss, ist der Versicherungsschutz unerlässlich. Denn Behandlungsfehler und Personenschäden können teure Folgekosten nach sich ziehen, die eine Bedrohung der finanziellen Existenz darstellen. Mit dem passenden Versicherungsschutz schützen sich Heilberufe vor diesem Risiko.

  • Tipp: Angestellte Physiotherapeuten sollten prüfen, ob ihr Arbeitgeber eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, die auch für Mitarbeiter ausreichend Versicherungsschutz bietet.

Gut abgesichert im Heilberuf: Jetzt beraten lassen

Physiotherapeuten können verschiedensten Schadenfällen gegenüberstehen. Nicht nur Behandlungsfehler stellen ein Risiko dar. Sondern auch die Beschädigung fremden Eigentums innerhalb der Praxis, Mietsachschäden und Datenschutzverletzungen. Um sich vor all diesen Risiken finanziell zu schützen, gibt es die Betriebshaftpflichtversicherung. Und diese Absicherung ist für Physiotherapeuten wie für alle Heilberufe unverzichtbar.

Wir sind als Versicherungsmakler im Raum Aschaffenburg, Großostheim und Freudenberg für Sie tätig. Gemeinsam finden wir den passenden Versicherungsschutz und unterstützen Sie dabei, Ihre berufliche Tätigkeit, Ihre Praxis und Mitarbeiter rundum gut abzusichern. Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns - wir sind jederzeit für Sie da.

Weitere Rat(h)geber-Artikel:
1. Dezember 2021
Wie sinnvoll ist eine Rechtsschutzversicherung für Physiotherapeuten?

Physiotherapeuten betreuen viele Menschen, die unter Schmerzen und körperlichen Einschränkungen leiden. Mit ihrer Arbeit tragen sie eine große Verantwortung ihren Patienten gegenüber. Doch trotz aller Vorsicht können Fehler passieren und es kann zu Schäden kommen. Somit ist ein umfangreicher Versicherungsschutz für Heilberufe elementar wichtig. Dabei fragen sich viele, ob auch eine Rechtsschutzversicherung für Physiotherapeuten sinnvoll […]

Artikel lesen
12. November 2021
Das Sonderkündigungsrecht der Berufshaftpflicht bei Praxisschließung

Ein ordentlicher Versicherungsschutz ist für Physiotherapeuten unerlässlich. Doch wenn sie ihre Praxis und gar ihren Beruf aufgeben, ist die Absicherung nicht mehr nötig. Daher stellen sich Therapeuten in dieser Situation die Frage, ob sie ihre Versicherung nun kündigen können. Hier erfahren Sie, was Sie über das Sonderkündigungsrecht der Berufshaftpflichtversicherung für Physiotherapeuten bei Praxisschließung wissen müssen. […]

Artikel lesen
16. Oktober 2021
Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Was ist die Berufsunfähigkeitsversicherung? Die Arbeitskraft sichert das regelmäßige Einkommen und die Berufsunfähigkeitsversicherung schützt den Versicherungsnehmer vor den finanziellen Folgen, sollte er diese einbüßen. Durch die sogenannte Berufsunfähigkeit kann ein Arbeitnehmer seinen gewohnten Lebensstandard nicht mehr halten. Dies würde zu drastischen Veränderungen im Alltag führen. Die Definition der Berufsunfähigkeit gem. § 172 Abs. 2 VVG […]

Artikel lesen
Hauptstelle
Turmstraße 7
63762 Großostheim

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
Filiale Freudenberg-Boxtal
Eichbergstr. 16
97896 Freudenberg-Boxtal

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de