Wie viel kostet eine Betriebshaftpflichtversicherung für Physiotherapeuten?

Als Physiotherapeut widmen Sie sich mit Engagement Menschen, deren Bewegungen aufgrund von Krankheit, alters- oder verletzungsbedingt eingeschränkt sind. Doch trotz aller Sorgfalt kann es zu Behandlungsfehlern kommen, die schwerwiegende Folgen haben. Oder ein Patient verletzt sich in Ihrer Praxis. Für diese Fälle gibt es die Betriebshaftpflichtversicherung. Diese schützt Sie vor den finanziellen Folgen nach einem Personen-, Sach- oder Vermögensschaden. Damit ist sie die wichtigste Versicherung für Heilberufe. Im Folgenden erfahren Sie, was eine Betriebshaftpflichtversicherung für Physiotherapeuten kostet und welche Faktoren den Beitrag beeinflussen.

Die Betriebshaftpflichtversicherung für Physiotherapeuten

Physiotherapeuten arbeiten tagtäglich mit Menschen. Sie unterstützen sie dabei, ihre Mobilität zurückzuerlangen oder diese zu erhalten und Schmerzzustände zu lindern. Doch bei der Arbeit können auch Fehler unterlaufen. Und ein solcher Behandlungsfehler hat meist schwerwiegende Folgen für den Patienten und seinen Therapeuten. Denn bei einem Personen-, Sach- oder Vermögensschaden ist der Physiotherapeut haftbar. Und dies kann seine gesamte Existenz bedrohen.

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist für Physiotherapeuten somit unerlässlich. Sie leistet, wenn es infolge eines Behandlungsfehlers zu einem Personen- oder Vermögensschaden kommt. Oder wenn sich Patienten in der Praxis verletzen. Auch Sachschäden, wenn fremdes Eigentum beschädigt wird, sind versichert.

Um im Schadensfall gut abgesichert zu sein, ist die Wahl eines passenden Tarifs entscheidend. Dabei liegt der Fokus in erster Linie auf den versicherten Leistungen. Gleichermaßen spielt aber auch der Beitrag eine Rolle. Und dieser wird anhand verschiedener Faktoren kalkuliert.

Diese Faktoren beeinflussen den Beitrag

  • Die Tätigkeitsfelder und die damit verbundenen Risiken
  • Der Jahresumsatz der Praxis
  • Die versicherten Leistungen: Personen-, Sach- und Vermögensschäden sind generell abgesichert. Zusätzlich lässt sich der Versicherungsschutz individuell erweitern. Beispielsweise um einen Schutz bei Cyberrisiken
  • Die Versicherungssummen: Ratsam sind Tarife mit einer Summe von mindestens zehn Millionen Euro für Personenschäden
  • Mitversicherung von Angestellten: Mitarbeiter lassen sich in den Versicherungsschutz aufnehmen. Umso mehr Angestellte mitversichert sind, desto höher fällt die Prämie aus
  • Selbstbeteiligung: Durch den Einschluss eines Selbstbehalts lassen sich die Kosten für eine Betriebshaftpflichtversicherung für Physiotherapeuten senken
  • Weitere Leistungen: Bei Bedarf kann der Versicherungsschutz um weitere Leistungsbausteine ergänzt werden. Zum Beispiel lässt sich ein privater Haftpflichtschutz inkludieren, eine Ausfalldeckung oder der Verlust von fremden Schlüsseln
  • Zahlweise: Wer monatlich bezahlt, muss in der Regel einen Aufwandszuschlag von bis zu 15 Prozent in Kauf nehmen. Am günstigsten ist die jährliche Zahlweise.

Das kostet die Betriebshaftpflichtversicherung für Physiotherapeuten

Die Kosten für eine Betriebshaftpflicht für Physiotherapeuten sind immer individuell. Denn sie sind von den Risiken abhängig, denen die Praxis gegenübersteht. Sowie deren Jahresumsatz, der Anzahl der Mitarbeiter und dem Absicherungswunsch. Auch die Zahlweise und die Höhe des Selbstbehalts lässt sich bedarfsgerecht festlegen, weshalb sich keine genauen Kosten beziffern lassen. Die nachfolgenden Beispiele dienen daher als Anhaltspunkt, mit welchem Beitrag Physiotherapeuten rechnen können.

Kostenbeispiele

- Jahresumsatz: 50.000 Euro - Jahresumsatz: 50.000 Euro - Jahresumsatz: 50.000 Euro
- Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden: 3.000.000 Euro - Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden: 5.000.000 Euro - Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden: 10.000.000 Euro
- Mitversicherung von Angestellten - Forderungsausfalldeckung - Forderungsausfalldeckung
- Mitversicherung von Angestellten - Mitversicherung von Angestellten
- Inkl. Privathaftpflicht - Inkl. Privathaftpflicht
Ab 80 Euro im Jahr Ab 123 Euro im Jahr Ab 140 Euro im Jahr

Der passende Versicherungsschutz für Physiotherapeuten – wir beraten Sie

Ein optimaler Versicherungsschutz ist für Physiotherapeuten unerlässlich. Dabei sollte die Absicherung von Haftpflichtansprüchen an erster Stelle stehen. Neben den versicherten Leistungen spielt aber auch die Prämie eine Rolle. Doch ein guter Versicherungsschutz muss nicht teuer sein.

Wir beraten Sie gerne und beantworten alle Fragen rund um die Betriebshaftpflichtversicherung. Auch sind wir Ihnen dabei behilflich, die passende Absicherung für Sie, Ihre Praxis und Ihre Mitarbeiter zu finden. Vereinbaren Sie dafür hier einen Termin mit uns.

Weitere Rat(h)geber-Artikel:
6. Mai 2022
GKV oder PKV – Welche Krankenversicherung lohnt sich für einen Physiotherapeuten?

Physiotherapeuten und Krankengymnasten behandeln die körperlichen Beschwerden ihrer Patienten. Unabhängig davon, ob es sich um krankheitsbedingte Schmerzen oder um die Folgen einer Verletzung handelt, findet der Physiotherapeut die optimale Behandlungsmethode. Bei dieser körperlich häufig sehr anstrengenden Arbeit ist es wichtig, sich als Physiotherapeut auch um die eigene Gesundheit bzw. Gesunderhaltung zu kümmern, um möglichen berufsbedingten […]

Artikel lesen
8. April 2022
Welche Gefahren der Physiotherapiepraxis sind durch die Betriebsinhaltsversicherung abgesichert?

Eine Betriebsinhaltsversicherung für Physiotherapeuten schützt medizinische, technische und kaufmännische Einrichtung der Praxis, wenn diese beschädigt, zerstört wird oder abhandenkommen. Damit stellt sie sicher, dass im Schadensfall finanzieller Ersatz geleistet wird, um das benötigte Inventar wiederbeschaffen zu können. Doch in welchen Fällen Versicherungsschutz besteht, ist vom gewählten Tarif abhängig. Denn in der Regel ist die Betriebsinhaltsversicherung […]

Artikel lesen
25. März 2022
Was kostet eine betriebliche Altersvorsorge für Physiotherapeuten?

Mit einer betrieblichen Altersvorsorge, kurz bAV, können angestellte Physiotherapeuten zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung für ihr Alter vorsorgen. Dabei nehmen sie die Entgeltumwandlung in Anspruch, bei der die Beiträge zur Betriebsrente aus dem Bruttolohn entnommen werden. Dadurch fallen Steuerlast und Sozialabgaben geringer aus. Doch wie viel kostet eine betriebliche Altersvorsorge für Physiotherapeuten und sind mit der […]

Artikel lesen
Hauptstelle
Raiffeisenstr. 1
63762 Großostheim

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
Filiale Freudenberg-Boxtal
Eichbergstr. 16
97896 Freudenberg-Boxtal

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de