Welche Gefahren der Physiotherapiepraxis sind durch die Betriebsinhaltsversicherung abgesichert?

Eine Betriebsinhaltsversicherung für Physiotherapeuten schützt medizinische, technische und kaufmännische Einrichtung der Praxis, wenn diese beschädigt, zerstört wird oder abhandenkommen. Damit stellt sie sicher, dass im Schadensfall finanzieller Ersatz geleistet wird, um das benötigte Inventar wiederbeschaffen zu können. Doch in welchen Fällen Versicherungsschutz besteht, ist vom gewählten Tarif abhängig. Denn in der Regel ist die Betriebsinhaltsversicherung modular aufgebaut. Das bedeutet, die Risiken lassen sich individuell auswählen und an den Bedarf der Physiotherapiepraxis anpassen.

Das leistet die Betriebsinhaltsversicherung

Physiotherapeuten haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Schmerzen und Leiden ihrer Patienten zu heilen oder zu lindern. Dabei setzen sie auf hochwertiges Equipment, das sie bei ihrer Therapie unterstützt. So kann sich in einer Praxis ein hoher Wert befinden. Denn neben dem medizinischen Equipment und Sportgeräten, bilden auch technische und kaufmännische Einrichtungen die Grundlage ihrer täglichen Arbeit.

Sollten bei einem Schaden diese Geräte zerstört beschädigt werden oder abhandenkommen, können die finanziellen Folgen gravierend sein. Eine Betriebsinhaltsversicherung deckt diese Gefahr ab. Denn sie kommt für die Reparaturkosten oder den Ersatz des beschädigten Inventars auf. Damit schützt sie Physiotherapeuten vor dem finanziellen Risiko, wenn ihr Praxisinhalt zu schaden kommt.

Die Gefahren der Inhaltsversicherung für die Physiotherapiepraxis

Eine Inhaltsversicherung wird in den meisten Fällen nach dem Baukastenprinzip abgeschlossen. Das bedeutet, die Physiotherapeuten können selbst entscheiden, gegen welche Gefahren sie ihre Praxis versichern möchten. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Leistungsbausteine hinzu- oder abzuwählen.

Die folgenden Gefahren der Physiotherapiepraxis lassen sich mit einer Inhaltsversicherung absichern:

  • Feuer, Explosion und Implosion
  • Überspannung und Blitzschlag
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel
  • Einbruchdiebstahl und Vandalismus
  • Glasbruch
  • Schäden durch mutwillige Beschädigung, Streik und Aussperrung
  • Elementargefahren

Einige Versicherer bietet eine Absicherung gegen sogenannte „unbenannte Gefahren“. Damit besteht Versicherungsschutz gegen alle möglichen Risiken, die nicht explizit im Versicherungsvertrag ausgeschlossen sind.

Elementargefahren: Absicherung bei Naturkatastrophen

Elementarereignisse treten im Vergleich zu Rohrbrüchen und Bränden seltener auf. Wenn sie jedoch eintreten, hinterlassen sie schwere Schäden. Denn zu den Elementargefahren gehören Schäden durch Erbeben, Erdrutsch und Erdsenkung, Hochwasser, Rückstau, Vulkanausbruch, Lawinen und Schneedruck.

Da es bei diesen Schäden häufig mehrere Betroffene und dadurch ein hohes Schadenaufkommen gibt, sehen die Versicherer für Elementarschäden einen Selbstbehalt vor. Dennoch lohnt sich diese Absicherung, vor allem, wenn sich die Praxis in einem Risikogebiet befindet. Also in der Nähe von Gewässern, an einem Berghang oder in einer Erdbebenzone.

Zusatzabsicherung: Ertragsausfall

Mit einer Betriebsinhaltsversicherung wird die Physiotherapiepraxis gegen eine Vielzahl von Gefahren versichert, die das Equipment beschädigen können. Eine ergänzende Absicherung dazu ist die Ertragsausfallversicherung. Denn wird das Praxisinventar durch einen versicherten Schaden zerstört, muss dieses zunächst repariert oder ersetzt werden. Während dieser Zeit steht der Praxisbetrieb im schlimmsten Fall still. So wird zwar die beschädigte Sache vom Versicherer bezahlt, nicht aber der Umsatz, der den Physiotherapeuten entgeht.

Abhilfe schafft eine Versicherung bei Ertragsausfall. Diese erstattet die entgangenen Betriebsgewinne infolge eines versicherten Schadens. Die meisten Tarife kommen sogar für die laufenden Fixkosten wie Miete und Gehälter auf.

Gegen welche Gefahren sollte sich eine Physiotherapiepraxis absichern?

Pauschal lässt sich nur schwer sagen, welche Gefahren in einer Betriebsinhaltsversicherung für die Physiotherapiepraxis abgesichert sein sollten. Denn im Endeffekt ist der Versicherungsumfang vom individuellen Bedarf und dem persönlichen Absicherungsbedürfnis abhängig.

Die folgenden Risiken werden als Grundschutz immer empfohlen und sind meist obligatorisch in einem Tarif enthalten:

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel‑
  • Einbruchdiebstahl und Vandalismus

Der Einschluss von Überspannung und Blitzschlag ist häufig sinnvoll. Denn dadurch können Geräte, die mit dem Stromnetz verbunden sind, schweren Schaden nehmen. Selbst wenn der Blitz in ein Nachbargebäude einschlägt.

Ebenso ratsam ist die Absicherung gegen Elementargefahren, wenn die Praxis in einem Risikogebiet liegt oder das Risiko für einen solchen Schaden aufgrund der Gegebenheiten besteht. Zum Beispiel, weil sich die Räumlichkeiten im Erdgeschoss befinden.

Glasbruch ist meist für einen geringen Mehrbeitrag versicherbar. Dafür ist der Versicherungsschutz umfangreich, da nicht nur Inventar aus Glas, sondern auch Gebäudeverglasung wie Fenster und Türen versichert sind.

Ob sich eine Ertragsausfallversicherung lohnt, ist von den Betriebsgewinnen und den Fixkosten abhängig. Wer viele Gehälter und eine hohe Miete bezahlen muss, kann in finanzielle Schwierigkeiten geraten, wenn der Betrieb stillsteht und keine ausreichenden Rücklagen vorhanden sind.

 

Lassen Sie sich jetzt beraten

Die Betriebsinhaltsversicherung für eine Physiotherapiepraxis schützt Ihre Einrichtung und Ihr Inventar gegen eine Vielzahl von Gefahren. Dabei ist es aber wichtig, dass Sie als Physiotherapeut den richtigen Versicherungsschutz wählen. Denn die tägliche Arbeit mit den Patienten ist die Grundlage Ihrer finanziellen Existenz als Physiotherapeut. Und dabei sind medizinisches Equipment, Sportgeräte, kaufmännische und technische Einrichtung unabdingbar.

Als Versicherungsmakler im Raum Aschaffenburg, Großostheim und Freudenberg unterstützen wir Sie dabei, sich selbst und Ihre Praxis umfassend zu versichern. Wir beantworten alle Ihre Fragen rund um das Thema Versicherungen für Physiotherapeuten und stellen Ihren maßgeschneiderten Versicherungsschutz zusammen, der optimal auf Ihren Versicherungsbedarf und Ihre Wünsche zugeschnitten ist. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns und lassen Sie sich beraten.

Weitere Rat(h)geber-Artikel:
6. Mai 2022
GKV oder PKV – Welche Krankenversicherung lohnt sich für einen Physiotherapeuten?

Physiotherapeuten und Krankengymnasten behandeln die körperlichen Beschwerden ihrer Patienten. Unabhängig davon, ob es sich um krankheitsbedingte Schmerzen oder um die Folgen einer Verletzung handelt, findet der Physiotherapeut die optimale Behandlungsmethode. Bei dieser körperlich häufig sehr anstrengenden Arbeit ist es wichtig, sich als Physiotherapeut auch um die eigene Gesundheit bzw. Gesunderhaltung zu kümmern, um möglichen berufsbedingten […]

Artikel lesen
8. April 2022
Welche Gefahren der Physiotherapiepraxis sind durch die Betriebsinhaltsversicherung abgesichert?

Eine Betriebsinhaltsversicherung für Physiotherapeuten schützt medizinische, technische und kaufmännische Einrichtung der Praxis, wenn diese beschädigt, zerstört wird oder abhandenkommen. Damit stellt sie sicher, dass im Schadensfall finanzieller Ersatz geleistet wird, um das benötigte Inventar wiederbeschaffen zu können. Doch in welchen Fällen Versicherungsschutz besteht, ist vom gewählten Tarif abhängig. Denn in der Regel ist die Betriebsinhaltsversicherung […]

Artikel lesen
25. März 2022
Was kostet eine betriebliche Altersvorsorge für Physiotherapeuten?

Mit einer betrieblichen Altersvorsorge, kurz bAV, können angestellte Physiotherapeuten zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung für ihr Alter vorsorgen. Dabei nehmen sie die Entgeltumwandlung in Anspruch, bei der die Beiträge zur Betriebsrente aus dem Bruttolohn entnommen werden. Dadurch fallen Steuerlast und Sozialabgaben geringer aus. Doch wie viel kostet eine betriebliche Altersvorsorge für Physiotherapeuten und sind mit der […]

Artikel lesen
Hauptstelle
Raiffeisenstr. 1
63762 Großostheim

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
Filiale Freudenberg-Boxtal
Eichbergstr. 16
97896 Freudenberg-Boxtal

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de