Wie sinnvoll ist eine Rechtsschutzversicherung für Physiotherapeuten?

Physiotherapeuten betreuen viele Menschen, die unter Schmerzen und körperlichen Einschränkungen leiden. Mit ihrer Arbeit tragen sie eine große Verantwortung ihren Patienten gegenüber. Doch trotz aller Vorsicht können Fehler passieren und es kann zu Schäden kommen. Somit ist ein umfangreicher Versicherungsschutz für Heilberufe elementar wichtig. Dabei fragen sich viele, ob auch eine Rechtsschutzversicherung für Physiotherapeuten sinnvoll ist?

Was ist eine Rechtsschutzversicherung überhaupt?

Die Rechtsschutzversicherung sorgt dafür, dass ihre Versicherten bei Rechtsstreitigkeiten die Kosten nicht selbst tragen müssen. Sie unterstützt sie somit, ihr Recht durchzusetzen oder sich vor Gericht wehren zu können. Denn wer sich aus finanziellen Gründen keinen Anwalt leisten kann, zieht bei Auseinandersetzungen häufig den Kürzeren. Doch die Rechtsschutzversicherung trägt in solchen Fällen das finanzielle Risiko und kommt für die Kosten auf.

Diese Kosten trägt eine Rechtsschutzversicherung:

  • Anwalts- und Gerichtskosten
  • Gebühren der Gegenseite
  • Sachverständigen-, Gutachten- und Zeugenkosten
  • Kosten für Schieds- und Schlichtungsverfahren
  • Strafverfolgungskaution

Ferner können weitere Leistungen bei einer Rechtsschutzversicherung inkludiert sein. So haben die Versicherten meist freie Anwaltswahl und können eine kostenlose telefonische Rechtsberatung beanspruchen. Auch Mediationsverfahren sind versichert. Gute Tarife für Physiotherapeuten beinhalten zudem eine vorsorgliche anwaltliche Beratung. Denn eine Rechtsschutzversicherung leistet erst dann, wenn ein Rechtsfall vorliegt. Mit der vorsorglichen Beratung können sich die Versicherungsnehmer auch vorab bei einem Anwalt informieren. Je nach Versicherer sind dadurch auch Leistungen abgesichert, die normalerweise nicht von einer Rechtsschutz gedeckt sind. Beispielsweise die Prüfung von Arbeitszeugnissen und Verträgen.

Ist eine Rechtsschutzversicherung für Physiotherapeuten sinnvoll?

Generell ist eine Rechtsschutzversicherung eine sinnvolle Absicherung. Vor allem für Freiberufler und Selbstständige. Zwar fungiert die Betriebshaftpflichtversicherung bereits als passiver Rechtsschutz, wenn ein unberechtigter Schadensanspruch gegen einen Physiotherapeut gestellt wird. Beispielsweise nach einem Behandlungsfehler, den der Therapeut nicht zu verantworten hat. Allerdings leistet die Betriebshaftpflicht nicht, wenn es sich nicht um einen unberechtigten Schadensanspruch handelt. Zum Beispiel, wenn ein Nachbar gegen die Praxis klagt. In diesen Fällen bietet nur eine Rechtsschutzversicherung Sicherheit. Denn sie schützt ihre Versicherten vor teure Anwalts- und Gerichtskosten.

Eine Rechtsschutzversicherung ist somit für Physiotherapeuten sinnvoll. Denn sie unterstützt sie finanziell dabei, ihr Recht durchsetzen zu können und bewahrt sie vor den hohen Kosten bei einer rechtlichen Auseinandersetzung.

Was müssen Physiotherapeuten bei einer Rechtsschutzversicherung beachten?

Es gibt Tarife auf dem Markt, die auf den speziellen Bedarf von Physiotherapeuten abgestimmt sind. Diese berücksichtigen die besonderen Risiken, denen Heilberufe ausgesetzt sind. Ferner gibt es einige sinnvolle Einschlüsse in einer Rechtsschutzversicherung für Physiotherapeuten:

  • Verkehrsrechtschutz: Physiotherapeuten, die mit einem motorisierten Fahrzeug unterwegs sind, sollten den Baustein Verkehrsrechtsschutz in ihren Berufsrechtsschutz einschließen. Damit besteht auch Versicherungsschutz bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Teilnahme am Straßenverkehr.
  • Mietrechtsschutz: Handelt es sich um gemietete Praxisräume, ist der Einschluss eines Mietrechtsschutzes ratsam. Damit sind auch Streitigkeiten mit dem Vermieter versichert.
  • Vermieterrechtsschutz: Dieser Baustein empfiehlt sich für Physiotherapeuten, die Eigentümer ihrer Praxis sind und zusätzlich Räumlichkeiten, Gebäude oder Grundstücke vermietet oder verpachtet haben.
  • Privatrechtsschutz: Der Berufsrechtsschutz lässt sich mit einer privaten Rechtsschutzversicherung kombinieren. Damit besteht im beruflichen wie auch im privaten Leben Versicherungsschutz bei Rechtsstreitigkeiten. Doch Vorsicht: Wird die Rechtsschutzversicherung gekündigt, beispielsweise bei Aufgabe der Praxis, erlischt auch der Privatrechtsschutz.

Eine Rechtsschutzversicherung für Physiotherapeuten lässt sich durch den Einschluss bestimmter Bausteine dem individuellen Bedarf eines jeden Einzelnen anpassen. So kann der Versicherungsschutz optimal auf eine Person, ihre privaten und beruflichen Lebensumstände zugeschnitten werden. Wichtig ist dabei zu beachten, dass die meisten Tarife einen Selbstbehalt vorsehen. Dabei handelt es sich um einen im Voraus festgelegten Betrag, der bei einem Rechtsstreit selbst zu entrichten ist. Wir empfehlen 150 Euro, maximal 300 Euro als Selbstbehalt zu wählen. Einige Versicherer senken den Eigenanteil, umso länger die Versicherten schadensfrei sind.

Ferner sind bei Vertragsabschluss die Versicherungssummen zu beachten. Eine gute Versicherung sollte mindestens 300.000 Euro je Schadensfall vorsehen. Insbesondere bei Heilberufen können sich die Kosten eines Rechtsstreits schnell summieren, sodass auf eine ausreichend hohe Absicherung zu achten ist. Zu berücksichtigen ist außerdem, dass in der Regel Wartezeiten gelten. Diese können drei bis sechs Monate nach Vertragsabschluss betragen.

  • Empfehlenswert sind Tarife, welche die Klausel „Verzicht auf Einrede der Vorvertraglichkeit“ beinhalten. Das bedeutet, dass auch Versicherungsfälle mitversichert sind, die bereits vor Vertragsbeginn eingetreten sind. Beispielsweise die Klage durch einen Patienten, dessen Behandlung bereits Monate zuvor war, bei dem sich erst später Folgeschäden zeigten.

Fazit: Die Rechtsschutzversicherung für Physiotherapeuten ist sinnvoll

Eine Rechtsschutzversicherung ist eine sinnvolle Absicherung für Physiotherapeuten, Heilberufe, Selbstständige und Freiberufler. Denn sie schützt sie vor den finanziellen Folgen eines Rechtsstreits und sorgt dafür, dass sie auch ohne ein hohes Budget ihr Recht vor Gericht durchbringen können. Dabei lässt sich der Versicherungsschutz dem individuellen Bedarf der Versicherten anpassen. Dies macht jedoch eine umfangreiche Beratung einschließlich einer Analyse der Risiken notwendig.

Als Versicherungsmakler im Raum Aschaffenburg, Großostheim und Freudenberg unterstützten wir Sie dabei, sich gegen die Risiken eines Rechtsstreits und alle weiteren Gefahren, die mit der Ausübung Ihres Berufs einhergehen, abzusichern. Vereinbaren Sie dazu gerne einen Termin mit uns.

Weitere Rat(h)geber-Artikel:
19. September 2022
Versicherungen für Unternehmen - Diese Kosten erwarten Sie

Gewerbeversicherungen bezeichnen verschiedene Versicherungen, die zum Schutz von Unternehmen ausgelegt sind. Da jeder Betrieb anders ist und mit individuellen Risiken konfrontiert wird, lässt sich auch der Versicherungsschutz für eine Firma nicht pauschalisieren. Dennoch gibt es einige Versicherungen, die für Unternehmer elementar sind. Und in manchen Branchen sogar gesetzlich vorgeschrieben. Nachfolgend erfahren Sie, was Versicherungen für […]

Artikel lesen
5. September 2022
Welche Versicherungen Sie für Ihr Unternehmen brauchen

Ein Betrieb steht immer hohen finanziellen Risiken gegenüber. Sach- und Personenschäden können zu teuren Schadensersatzforderungen führen. Und ein Schaden in der Firma kann nicht nur die Einrichtung beschädigen, sondern auch die Tätigkeit zum Stillstand bringen. Um sich vor diesen und weiteren Risiken zu schützen, gibt es spezielle Absicherungen, die auf den individuellen Bedarf eines Gewerbes […]

Artikel lesen
8. August 2022
Betriebshaftpflichtversicherung - Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Sie ist eine der wichtigsten Versicherungen für Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige: die Betriebshaftpflichtversicherung. Denn sie bietet im Falle eines Personenschadens, Sachschadens oder unechten Vermögensschadens finanzielle Sicherheit, indem die Versicherung für rechtmäßige Schadensersatzansprüche aufkommt und unberechtigte Forderungen für den Kunden abwehrt. Doch mit welchen Kosten müssen Unternehmen für eine Betriebshaftpflichtversicherung rechnen? Kosten der Betriebshaftpflichtversicherung: Diese Faktoren […]

Artikel lesen
Hauptstelle
Raiffeisenstr. 1
63762 Großostheim

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de
Filiale Freudenberg-Boxtal
Eichbergstr. 16
97896 Freudenberg-Boxtal

Telefon 06026 9788977
Telefax 06026 9788976
E-Mail buero@finanzrath.de